Demokratie in Kinderhand

Demokratie in Kinderhand endete 2022. Eine Fortführung des Programms ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht gegeben.

Demokratie lernen kann nicht früh genug beginnen. Wenn Kinder früh mitbestimmen und mitgestalten dürfen, lernen sie, ihre eigenen Interessen zu vertreten und Standpunkte auszuhandeln. Auch Kommunen profitieren davon, wenn sie Kindern früh demokratische Mitsprache ermöglichen: dies schafft bessere Planungsgrundlagen, steigert die Akzeptanz politischer Entscheidungen und legt den Grundstein für eine lebendige Gemeinschaft.

Demokratie in Kinderhand unterstützt sächsische Kommunen im ländlichen Raum dabei, Kinder zur Gestaltung ihrer Lebenswelt zu ermutigen und sie bei der Umsetzung eigener Ideen zu begleiten. 

Demokratie in Kinderhand ist Teil von Stark im Land – Lebensräume gemeinsam gestalten.

Programm im Überblick

Wann?

2017 – 2022

Für wen?

Kinder im Grundschulalter, kommunale Akteure, Träger und Initiativen, die mit Kindern im Grundschulalter arbeiten

Wo?

Kommunen im ländlichen Raum in Sachsen

Wirkt wie?

Kinder erleben demokratische Prozesse in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld und erfahren, dass ihre Meinung zählt. Sie äußern Bedarfe und Wünsche für die Gestaltung ihres Heimatortes und wählen Projektideen aus, die realisiert werden. Beratungsangebote und bedarfsorientierte Fortbildungen ermöglichen es lokalen Entscheidungsträgern, langfristig geeignete Strukturen für Kinderbeteiligung zu entwickeln. Regelmäßige Vernetzungsveranstaltungen fördern den praxisnahen Austausch mit anderen Kommunen.

Partner?

Landesprogramm “Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz“

Kontakt

Peggy Eckert

Programmleitung Demokratie in Kinderhand
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) Sachsen


Bautzner Str. 22 HH
01099 Dresden

+49 (0) 351 – 320 156 66
peggy.eckert@dkjs.de


Die letzten Beiträge im Programm Demokratie in Kinderhand

  • Das kleine Einmaleins der Kinder- und Jugendbeteiligung

    Das kleine Einmaleins der Kinder- und Jugendbeteiligung

    Warum ist es wichtig, junge Menschen an kommunalen Themen zu beteiligen, ihre Meinung zu Entscheidungen in der eigenen Stadt oder Gemeinde anzuhören und gemeinsam mit ihnen altersgerechte Lösungen zu finden? Wenn Kommunen junge Menschen mitentscheiden lassen, erfahren Kinder und Jugendliche, dass ihre Meinung zählt. Junge Menschen fühlen sich wertgeschätzt, wenn erwachsene Akteure innerhalb der Kommune… Mehr lesen..

  • Kinderinteressen vertreten

    Kinderinteressen vertreten

    Kinderinteressen vertreten – Wie kann es gelingen, die Interessen von Kindern und Jugendlichen auf kommunaler Ebene zu vertreten? Wie kann eine solche Interessenvertretung auf Landesebene aussehen? Hier geht´s zur Dokumentation zur Online-Veranstaltung Mehr lesen..

  • Im Gespräch mit Bürgermeister Philipp Eichler aus Rothenburg/OL

    Im Gespräch mit Bürgermeister Philipp Eichler aus Rothenburg/OL

    Seit August 2022 ist Herr Eichler Bürgermeister der Stadt Rothenburg/O.L. Mit dem Programm Demokratie in Kinderhand unterstützte die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung die Kommune dabei, Kinder zur Gestaltung ihrer Lebenswelt zu ermutigen und sie bei der Umsetzung eigener Ideen zu begleiten. Im Interview haben wir den neuen Bürgermeister zu seinen Vorstellungen von guter Kinder- und… Mehr lesen..