©Eric Fresia

Thalheim hat ab sofort eine Kinderbürgermeisterin. Die 10-jährige Nikita möchte zusammen mit ihrer Stellvertreterin Josy dafür sorgen, dass die Meinung der Kinder in Thalheim Gehör findet. Anfang Dezember fand in der Grundschule Thalheim die Wahl zur Kinderbürgermeisterin statt. 157 Kinder aus der zweiten bis vierten Klasse entschieden sich für die Viertklässlerinnen Nikita und Josy.

 

 

 

Am 6. Dezember 2018 wurde die frisch gewählte Kinderbürgermeisterin und ihre Stellvertreterin in der Stadtratssitzung in ihr Amt eingeweiht. Der Thalheimer Stadtrat bestätigte die 2-jährige Amtszeit der beiden Mädchen. Die beiden bekamen zwei Umhängetaschen mit Info‐ und Arbeitsmaterial überreicht, außerdem steht ihnen für ihre Arbeit ein Tablet‐Computer zur Verfügung. Nikita und Josy werden nun regelmäßig an Stadtratssitzungen teilnehmen und öffentliche Auftritte der Stadt begleiten. Eine Mitarbeiterin der Stadtverwaltung und zwei Lehrerinnen werden die Mädchen in ihrem neuen Amt unterstützen. 

 

 

Ihren ersten öffentlichen Auftritt hatten Nikita und Josy gemeinsam mit Bürgermeister Nico Dittmann bei der Eröffnung des Thalheimer Weihnachtsmarktes am 8. Dezember 2018. In ihrer Antrittsrede beim traditionellen Stollenanschnitt erzählten sie von ihren Plänen. Sie wollen sich zum Beispiel für einen Zebrastreifen auf dem Schulweg in der Kantstraße in Thalheim einsetzen und eine Ideenwerkstatt in der Grundschule organisieren, bei der ein neuer Name für den Generationenspielplatz gesucht wird. Außerdem wollen sie sich regelmäßig mit den Klassensprechern treffen, um weitere Ideen zu entwickeln und Aktionen zu planen. Thalheim ist eine der Kommunen, die die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) mit dem Programm Demokratie in Kinderhand unterstützt. Die Kommune nimmt seit 2017 am Programm teil.