Wenn man in Gaußig in die Ferne blickt, tut sich ein beeindruckendes Panorama auf! Die sanften Hügel des Oberlausitzer Berglandes machen Lust auf Wandern oder einfach nur die Gedanken in die Ferne schweifen lassen. Es lässt sich kaum vermuten, dass hier eine Gruppe jugendlicher Skater Platz für kreative Ideen und deren Umsetzung gefunden hat – wird Skaten doch oft als urbaner Zeitvertreib angesehen.

 

 

Um die mit Stolz präsentierten Elemente der Marke Eigenbau zu sichten, braucht es eine Führung zu einer der hintersten Hallen im Gehöft. Dann sprudelt es aus den Jungs heraus. Entdeckt haben sie ihr Hobby erst vor Kurzem. Mittlerweile ist ein buntes Netzwerk aus Gleichgesinnten der ganzen Region gefunden, mit dem sie in regem Austausch stehen. Am engsten sind die Bezüge zu „Bautzen rollt“ aus der nicht weit entfernten Landkreishauptstadt. So war es auch naheliegend, dass sie mittlerweile zum Mitgliederstamm des agilen Vereins gehören.

Die Welt ist ein Dorf

Rampe auf AnhängerDie Gruppe aus Gaußig baut Skate-Elemente nicht nur zum Selbstzweck. Inspiriert von dem 2020 durch die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung geförderten Festival „Go Apart With Art“, entstand die Idee ein sportlich mobiles Highlight in Form einer Halfpipe auf dem Festivalgelände anzubieten. Doch dazu musste das Element erst einmal gebaut werden, mit extra Lichteffekten natürlich. Diese sollten die Holkonstruktion zu einem ultimativen Blickfang machen. Über Schule und Freizeit kennen sich die beiden Aktionsgruppen gut und es entstand die Kooperation der besonderen ART.

 

Beim Bauen eines übergroßen Sportgeräts geht es nicht nur um Zeit und Geld für Material. Es geht auch um die Herstellung eines sicheren Objektes, welches der TÜV-Prüfung standhält. Der erfolgreich Belastungstest war schließlich auch das Erste, was nach getaner Arbeit im Juli mit allen beteiligten  stattfand. Derer waren es am Ende elf aus mehreren Ecken Deutschlands – nach dem Motto „Die Welt ist ein Dorf“.

Präsentation auf dem Festival

Nunmehr ist das zweite „Go Apart With Art“- Festival  Geschichte (gern mehr auf Instagram). Das an diesen Titel angelehnte Projekt „Go Apart With Skate“ der Gruppe aus Gaußig konnten über 600 Veranstaltungsgäste bewundern und nach Lust und Laune benutzen. Eine tolle und verbindende Sache!

 

Was wird nun mit der Halfpipe? Gespräche mit dem Bürgermeister hatten zum Ziel, ihr ein langes Leben angedeihen zu lassen. Zwischenstation findet das Skate-Element nun vor dem Schulkomplex in Gaußig, bevor es final Teil eines kleinen aber feinen Skateparks im Herzen der Gemeinde wird. Manchmal kommt so eins zum anderen – wenn man es einfach angeht.

 

Text: Torsten Kluge, Projektbegleiter bei Hoch vom Sofa!