Zum internationaler Tag der Kinderrechte möchten wir an alle erwachsenen Begleiter:innen appellieren, Kinder- und Jugendbeteiligung – gerade jetzt- zu ermöglichen, zu unterstützen und zu verstetigen.

 

Beteiligung ist eine wichtige Erfahrung für die Kinder selbst, aber auch Erwachsene in Schule, Hort oder der ganzen Kommune profitieren langfristig davon, dass junge Menschen sich im Ort engagieren und lernen Verantwortung zu übernehmen. Und nicht nur das: Das Recht auf Beteiligung von Kindern und Jugendlichen ist in Artikel 12 der UN-Kinderrechtskonvention verankert und wurde mittlerweile auch in vielen Länder in den Gemeindeordnungen aufgenommen.

 

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung unterstützt mit dem Programmverbund Stark im Land Akteur:innen in der Praxis Beteiligungsformate zu entwickeln und zu verankern.

 

Kinder haben viele gute Ideen und oft auch ganz konkrete Vorschläge für Verbesserungen – sie müssen nur gefragt werden. Eine gute Möglichkeit ist eine Kinderkonferenz. Hier können die Kinder nicht nur erste Erfahrungen mit demokratischen Prozessen sammeln, sondern im besten Fall auch erleben, dass sie mit ihren Wünschen ernst genommen und gehört werden.

 

Das neue Stark im Land – Toolkit „Zur Planung und Durchführung einer Kinderkonferenz“ zeigt, wie man diese Methode leicht in der Praxis umsetzen kann.

Hier geht es zum Download des Toolkit.