Digitalisierung, Urbanisierung, New Work – die Diskurse um unsere Zukunft werden von Megatrends bestimmt, deren tatsächliche Auswirkungen noch niemand abschätzen kann. Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung wagt den Blick nach vorn und fragt: Welche Kompetenzen werden junge Menschen in Zukunft brauchen? Und wie können wir Erwachsene jetzt schon dazu beitragen, dass kommende Generationen den Anforderungen der Zukunft gewachsen sein werden? Wie muss sich Bildung verändern, damit sie ihre Welt gestalten und ein gutes Leben führen können?

 

In diesem Jahr feiert die DKJS ihren 25. Geburtstag. Seit der Gründung 1994 hat sie die Bildungslandschaft in Deutschland maßgeblich mitgestaltet. In zahlreichen Programmen und Projekten hat die Stiftung Jugendliche und Kinder erreicht, ihnen Mut gemacht und sie darin gestärkt, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Das Jubiläum am 4. Juni im Schloss Bellevue nimmt die Stiftung zum Anlass, einen Blick auf die kommenden 25 Jahre zu werfen. Und auch wenn niemand mit Sicherheit voraussagen kann, was für junge Menschen im Jahr 2044 von Bedeutung sein wird, ist es von größter Wichtigkeit, sich schon jetzt damit zu beschäftigen. 

 

Weitere Informationen unter: https://www.dkjs.de/stiftung/25next/